Tipps für YouTube-Beginner

Wie man nun weiß, gibt es seit Anfang 2013 ein Projekt von mir auf YouTube. Dort kann man meine Versuche als Let’s Player genießen. Jetzt wird es aber auch mal Zeit, meine Erfahrungen und ersten Einrücke mit euch zu teilen. Wie man z.B. Es Schaft Abonnenten zu bekommen und wir man sein eigen Kanal bekannt macht.
Als erste sollte man sich bewusst sein, was man auf YouTube machen möchte und sich ein groben Plan bzw. Ziel setzen. Es ist wichtig selbst zu wissen, was man mit seinen Videos erreichen mag und für wenn sind sie gedacht. Auch sollte man sich klar sein, das YouTube auch eine Menge Arbeit und Ausdauer bedeutet, wenn man mehr als nur ein paar Zuschauer erreichen möchte. Man sollte dafür auch seinem seinem Konzept treu bleiben. Aber man sollte sich auch immer den eigen Spaß bewahren. Das bedeutet,man sollte das machen, was man wirklich will und dabei sein eignen Spaß finden. Kopiert nicht den Still und die Art, wie andere auf YouTube Videos machen, um nur deren Erfolg zu kopieren. Vertraut euren eigen Geschmack und Interessen. Kein Geschmack ist einzigartig, ist gibt immer Leute mit  dem selben Geschmack.
Wenn man sich nun klar ist, was man auf YouTube machen und erreichen möchte, dann sollte man sich ein paar Gedanken zu Technik machen. YouTube besteht nun mal aus Video, Audio und Inhalt. Letzteres ist das, was ihr mit Still und Persönlichkeit füllen müsst. Die beiden anderen Dinge sind eine Frage der Technik. Im Grunde solltet ihr da auf hochwertige Qualität achten. Das bedeutet, ein gutes Video mit 720p sollte es schon mindestens sein. Bei Videologs oder wo ihr selbst vor die Kamera treten wollt, sollte auch das Set gut ausgeleuchtet und gestaltet sein. Bei Let’s Play sollte man auf die richtige Auflösung achten.
Viel wichtiger als das Video ist teilweise die Audiospur, weil der meiste Inhalt wird durch das gesprochene Wort übertragen. Als achtet drauf was und wie ihr etwas sagt. Aus technischer Sicht ist ein rauschfreies Audiosignal wichtig. Des Weiteren sollte man bei mehren Audiosignalen auf das richtige Abmischen achten. Hier ist der Punkt, wo man bei anderen YouTuber kopieren darf. Ihre Technik, Tools und Workflows kopieren darf und sie für sich anpassen kann. Als Werkzeuge kann man für Audio das kostenlose Audacity nutzen. Doch ganz ohne Einsatz von Geld geht’s bei keinem Hobby. So sollte man sich gutes Mikrophon und Videokamera gönnen, so wie für finalen Schnitt eine Software wie z.B. Magix Video Deluxe oder ähnliches.
Jetzt ist Alles bereit für den Start. Ihr wisst was ich machen wollt und habe das Equipment für eine qualitativ hochwertige Produktion. Dann könnt ihr los legen, aber Vorsicht nicht aus Angst vor zu wenig Videos auf euren Kanal und des wegen am Anfang zu beginnen überproduzieren. Lieber weniger Videos und dafür gute Videos online stellen. Ihr hat noch keine. Zuschauer, das sich der riesen Aufwand lohnt und man hat auch keine Möglichkeit der Steigerung mehr. Außerdem geht das einzelne Video in der Maß von zu vielen Videos nur unter. Investiert die Zeit lieber in Dinge, wie Videobeschreibung, Thumbnailerstellung, Kanalbanner oder darin Zuschauer auf euren Kanal aufmerksam zu machen. Des Weiteren sind die ersten Videos  noch voller Fehler und Probleme. Von daher auch nicht zu viel produzieren, weil ihr produziert nur mehr Trash, was keiner sehen mag. Nutz die ersten Videos, um praktische Fähigkeiten zu üben und euren Still zu finden.
Der Trick an Zuschauer zu kommen ist simple aber verlangt Ausdauer und Zeit. Wenn ihr Kommentar haben wollt, kommentiert andere Videos. Wenn ihr Zuschauer und Abonnenten wollt, schaut andere Videos und abonniert andere Kanäle. Dabei solltet ihr nicht spammen und nach Abonnenten bettel. Seit ehrlich und man ist auch ehrlich zu euch. Abonniert Kanäle die euch wirklich interessiert und findet so eure eigene Community.
Als letzten Tipp hättet ich noch. Schaut zu erst bei kleinen YouTuber vorbei, weil die nehmen jeden Abonnenten noch direkt wahr und Antworten wohl auf jeden Kommentar. Bei großen Kanälen geht man leicht als einzelner unter. Um kleine und junge YouTuber zu finden, sei hier der Kanalfinder von Commentorio empfohlen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.